Zwölf Verletzte bei Verkehrsunfall mit Schulbus in Dortmund

Autofahrer missachtet offenbar Vorfahrt von Bus

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Schulbus und einem Auto sind in Dortmund zwölf Menschen verletzt worden.

Dortmund - Nach Polizeiangaben vom Dienstag missachtete der 61-jährige Autofahrer die Vorfahrt des Schulbusfahrers, woraufhin es zum Zusammenstoß kam. Das Auto sei dabei am Montag in den angrenzenden Straßengraben geschleudert worden und auf dem Dach gelandet.

Bei dem Unfall wurden den Angaben zufolge neun Schüler, zwei Lehrkräfte und der Autofahrer leicht verletzt. Die Unglücksstelle wurde für rund anderthalb Stunden gesperrt.

(xity, AFP)