25.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zwölf Menschen bei Unfall auf Festivalgelände in Mecklenburg-Vorpommern verletzt

Zwölf Menschen bei Unfall auf Festivalgelände in Mecklenburg-Vorpommern verletzt

Von Kleinbus gezogener Anhänger mit Bänken stürzt in Kurve um

Bei einem Unfall mit einem von einem Kleinbus gezogenen Anhänger sind auf einem Festivalgelände in Mecklenburg-Vorpommern zwölf Menschen verletzt worden, sechs davon schwer.

Pütnitz - Der Anhänger, auf dem Bänke befestigt waren, stürzte bei dem Unglück in Pütnitz in einer Kurve um, wie die Polizei in Neubrandenburg am Samstag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen sei die 27-jährige Fahrerin des Kleinbusses zu schnell gefahren.

Die zwölf Verletzten hatten auf den Bänken auf dem Anhänger gesessen. Sechs von ihnen erlitten nach Angaben der Polizei schwere Verletzungen und wurden nach der medizinischen Erstbehandlung vor Ort in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Fahrerin des Kleinbusses erlitt einen Schock. Gegen sie wird nach dem Unfall, der auf dem privaten Festivalgelände und damit nicht auf einer öffentlichen Straße stattfand, nun wegen des Verdachtes der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH