14.11.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zweiter Klingeldurchgang in Köln hat begonnen

Zweiter Klingeldurchgang in Köln hat begonnen

1.750 Menschen von Evakuierungen betroffen

Der erste Klingeldurchgang im Evakuierungsgebiet ist abgeschlossen, der zweite hat bereits begonnen. Die Straßensperren rund um das Gebiet stehen und sind besetzt.

Köln - Eine Anlaufstelle für von Evakuierungen Betroffene ist im Montessori-Gymnasium, Rochusstraße 145, Köln-Bickendorf, eingerichtet.

Bei Bauarbeiten wurde in Köln-Bickendorf (Erlenweg 39) am heutigen Montag, 8. Juli 2019, eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. 1.750 Anwohnerinnen und Anwohner sind von Evakuierungen betroffen. Die Bombe soll noch heute entschärft werden. Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest.

Wegen Informationen zu Verkehrsbehinderungen wird gebeten, sich zusätzlich bei Radio Köln, WDR und anderen Medien sowie online bei den KVB und weiteren Verkehrsunternehmen zu informieren.

Die Karte zum Evakuierungsradius:
https://stadt-koeln.maps.arcgis.com/home/webmap/viewer.html?webmap=f9a4a2967da541bcac8d46d464e44919


Copyright 2019 © Xity Online GmbH