Zweite Tarifrunde für Bund und Kommunen gestartet

Tarifparteien verhandeln in Potsdam

Die Tarifparteien des öffentlichen Diensts sind in Potsdam zu ihrer zweiten Tarifrunde zusammengekommen.

Potsdam - Bis Dienstag soll weiter über die Löhne der 2,14 Millionen Beschäftigten des Bunds und der Kommunen verhandeln werden. In der vergangenen Woche hatte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ihre Mitglieder in mehreren Regionen zu Warnstreiks aufgerufen, um ihrer Forderung nach sechs Prozent mehr Lohn Nachdruck zu verleihen.

Vertreter von Bund und Kommunen weisen die Forderung von Verdi und des gemeinsam verhandelnden Beamtenbunds dbb als überzogen zurück. Die Gewerkschaften fordern zudem ein Ende befristeter Arbeitsverträge und wehren sich gegen Einschnitte in Betriebsrenten, weil einige Pensionskassen auch wegen der niedrigen Zinsen vor Problemen stehen sollen.

(xity, AFP)