14.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zweite Auflage von "Düsseldorfer Erinnerungsorte"

Zweite Auflage von "Düsseldorfer Erinnerungsorte"

Erste Auflage nach kurzer Zeit vergriffen

Als das Stadtarchiv Düsseldorf und der Düsseldorfer Geschichtsverein Mitte März das Buch "Düsseldorfer Erinnerungsorte" präsentierten, konnte die große Nachfrage nicht abgesehen werden.

Düsseldorf - Schon nach wenigen Monaten war die erste Auflage restlos vergriffen. Nun liegt die zweite, teils überarbeitete Auflage vor.

Was verbirgt sich nun hinter diesen "Erinnerungsorten"? Nicht allein topographische, örtliche Themen werden aufgegriffen, wie es der Titel vermuten ließe. Vielmehr folgten die Autorinnen und Autoren dem Konzept eines französischen Historikers, der mit dem Begriff "Erinnerungsort" Themen identifiziert, die identitätsstiftend sind beziehungsweise ganz besonders mit einer bestimmten Gruppe von Menschen zu tun hat. So wären etwa Düsseldorfer Erinnerungsort auch Heinrich Heine, die Kö, die Toten Hosen, das Kom(m)ödchen, Jan Wellem, Schneider Wibbel etc.

41 Autorinnen und Autoren haben in 15 Kapiteln insgesamt über 120 Düsseldorfer Erinnerungsorte identifiziert und beschrieben - Rituale und Bräuche ebenso wie mythische Gestalten, Personen, Orte, Denkmäler und Institutionen und vieles mehr. Dabei wurde zwar großer Wert auf wissenschaftliche Standards gelegt, allerdings verzichteten alle Beitragenden etwa auf Fußnoten oder weitere Anmerkungen und wählten bewusst einen essayistischen Stil.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH