Zwei Wohnungseinbrüche in Bochum

Polizei sucht nach Zeugen

Am Samstag, 19. März 2016, kam es in Bochum zu zwei Wohnungseinbrüchen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Bochum - In den frühen Abendstunden des 19. März 2016 wurde ein Anwohner in Bochum durch knackende Geräusche aufmerksam: Er begab sich um 19:45 Uhr zum Fenster eines Mehrfamilienhauses und leuchtete mit einer
Taschenlampe in die Dunkelheit. Dies vertrieb offensichtliche die Einbrecher, die zu diesem Zeitpunkt bereits ein Fenster der Erdgeschosswohnung aufgehebelt hatten. Diese flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung. Der Tatort lag an der Kirchharpener Straße in Gerthe.

Bargeld, Schmuck und persönliche Papiere wurden innerhalb von einer Stunde zwischen 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr am 19. März 2016 in Bochum-Altenbochum gestohlen. Bislang Unbekannte gelangten an der Harpener Straße rückwärtig an ein Einfamilienhaus. Als die Einbrecher die Terrassentür nicht aufhebeln konnten, schlugen sie eine Fensterscheibe ein und durchsuchten das Haus nach Wertgegenständen.

Das Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 13) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummern 0234/909-4135 oder -4441 (Kriminalwache) um Hinweise, die zur Fassung der Täter beitragen könnten.

(xity, OTS)


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW