25.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zwei Raubtaten in Pempelfort

Zwei Raubtaten in Pempelfort

Polizei fahndet nach flüchtigem Täter

In der Nacht zu heute ist es in Pempelfort zu zwei Raubtaten gekommen. Die Polizei fahndet und prüft, ob es Zusammenhänge gibt.

Düsseldorf - Gegen 21.30 Uhr am Samstagabend war eine 84 Jahre alte Frau zu Fuß auf der Scheibenstraße unterwegs. In dem Wohnkomplex im Dreieck Scheibenstraße/Fischerstraße näherte sich ihr unbemerkt ein Mann von hinten und riss an der Handtasche, die sie um ihre Schulter trug. Durch den plötzlichen Ruck stürzte die Seniorin zu Boden und verletzte sich leicht. Der Räuber flüchtete mit seiner Beute zunächst in Richtung Fischerstraße, kehrte jedoch nach einigen Metern um und entfernte sich dann in Richtung E.ON-Platz/Rhein. Eine Fahndung der Polizei blieb ohne Ergebnis.

Der Täter wird als circa 30 bis 40 Jahre alt und etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß beschrieben. Er hatte eine gepflegte Erscheinung und eine eher dickliche Statur sowie schwarze Haare. Er war mit einem hellen Hemd bekleidet.

Um 0.15 Uhr näherte sich einer 23-Jährigen an der Kreuzung Scheibenstraße/Inselstraße von hinten ein Radfahrer und entriss ihr während der Fahrt die Handtasche. Hierbei stürzte die junge Frau und zog sich leichte Verletzungen zu. Ein Zeuge hatte noch versucht den Täter aufzuhalten, dieser konnte jedoch mit seiner Beute flüchten.

Der Radfahrer wird ebenfalls als circa 30 bis 40 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß mit breiten Schultern beschrieben. Er soll fast eine Glatze gehabt haben. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 34 unter Telefon 0211-8700.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2019 © Xity Online GmbH