16.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zwei Männer in Bahnhof Neuwied von Zug erfasst und getötet

Zwei Männer in Bahnhof Neuwied von Zug erfasst und getötet

Ein Mann ins Gleis gestürzt - Vereinskamerad wollte ihn retten

Zwei Männer sind am Freitagnachmittag am Bahnhof Neuwied in Rheinland-Pfalz von einem Güterzug erfasst und getötet worden.

Neuwied - Wie die Bundespolizei in Koblenz mitteilte, war einer der Männer aus noch unbekannter Ursache ins Gleis gestürzt. Ein Vereinskamerad habe ihn retten wollen, sei dabei aber ebenfalls umgekommen, sagte ein Sprecher.

Beide gehörten demnach zu einer Gruppe von mehreren Menschen, die einem Freizeitclub angehörten. Es gab Spekulationen, wonach der Sturz auf Alkoholeinfluss zurückgeführt werden könnte. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung gab es laut Polizei nicht.

Mehrere Menschen, die sich auf dem Bahnsteig aufhielten, wurden demnach seelsorgerisch betreut. Der betroffene Lokführer erlitt einen Schock. Die rechtsrheinische Bahnstrecke blieb bis zum Abend gesperrt, da die Toten zunächst nicht geborgen werden konnten. Es gab erhebliche Störungen im Zugverkehr.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH