18.08.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zwei Knirpse in Bayern auf Verwüstungstour durch die Nachbarschaft

Zwei Knirpse in Bayern auf Verwüstungstour durch die Nachbarschaft

Vier und sechs Jahre alte Brüder richten in Kulmbach rund 15.000 Euro Schaden an

Zwei kleine Brüder im Alter von vier und sechs Jahren haben auf einer Verwüstungstour im bayerischen Kulmbach rund 15.000 Euro Schaden angerichtet.

Kulmbach - Die beiden Jungen büxten am Montagnachmittag von zu Hause aus und zündelten auf ihrem schadensträchtigen Ausflug im Ortsteil Ziegelhütten zunächst an einem Carport, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Dabei legten sie mit einem Gasbrenner und brennbaren Flüssigkeiten einen Brand, der aber noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte erlosch. Auf der Suche nach Löschwasser öffneten die Kinder derweil in der Nachbarschaft die Tür eines Kellers und setzten diesen unter Wasser.

Danach bewaffneten sich die Knirpse mit unterschiedlichen Werkzeugen, die sie bei Nachbarn klauten. Dabei fiel ihnen auch eine Spraydose mit weißem Lack in die Hände. Prompt besprühten die Kinder damit eine Haustür, ein Garagentor und zwei Autos. Ein Wagen bekam zudem Kratzer am Heck ab.

Letztlich bereiteten die Kulmbacher Polizisten dem zerstörerischen Treiben der kleinen Brüder ein Ende - die Beamten stellten die Jungen mit Hilfe einer Anwohnerin. Anschließend wurden die Kinder ihrer "hellauf begeisterten Mutter" übergeben, wie es im Polizeibericht hieß. Die Ordnungshüter ermitteln nun wegen Brandstiftung, Diebstahls und Sachbeschädigung.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH