Zusatzvorstellung von b.27 am Pfingstsamstag

Weitere Vorstellung aufgrund großer Nachfrage

Das aktuelle Programm des Balletts am Rhein - b.27 - erfreut sich seit seiner Premiere am 18. März 2016 im Opernhaus Düsseldorf einer ungebrochen großen Nachfrage.

Düsseldorf - Ballettchef Martin Schläpfer und die Theaterleitung der Deutschen Oper am Rhein nahmen das zum Anlass, den Spielplan kurzfristig zu verändern, um eine zusätzliche Vorstellung des dreiteiligen Ballettprogramms aufzunehmen. Am Samstag, 14. Mai 2016, um 19.30 Uhr, kommt anstelle des geplanten Opernabends mit Zemlinskys Einakter "Der Zwerg" nun b.27 mit "Duo Concertant" von George Balanchine, "Variationen und Partiten" von Martin Schläpfer und "Der Grüne Tisch" von Kurt Jooss auf die Bühne des Düsseldorfer Opernhauses. Bereits gekaufte Tickets für "Der Zwerg" können selbstverständlich umgetauscht werden.

Schon fünf Mal sorgte das Ballettprogramm b.27 inzwischen in Düsseldorf für ein volles Opernhaus. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden wurde nun spontan der Spielplan der Deutschen Oper am Rhein verändert und eine zusätzliche Vorstellung für das dreiteilige Ballettprogramm eingerichtet. Mit "Duo Concertant" von George Balanchine und "Der Grüne Tisch" von Kurt Jooss präsentiert die Compagnie zwei Meisterwerke des 20. Jahrhunderts. Dazwischen steht mit "Variationen und Partiten" eine neue Kreation von Martin Schläpfer. Tänzerisch wie musikalisch erwartet das Publikum ein facettenreiches Programm: Balanchine schuf sein Ballett zu Strawinskys gleichnamigem Stück für Violine und Klavier, Schläpfer choreographierte zu Klaviermusik von Beethoven und Bach, Fritz A. Cohen komponierte für "Der Grüne Tisch" eine Partitur für zwei Klaviere.