14.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zoll Düsseldorf kontrolliert Baustelle in Solingen

Zoll Düsseldorf kontrolliert Baustelle in Solingen

Finanzkontrolle Schwarzarbeit wird erneut fündig

Sie hatten Besserung gelobt und doch kam alles noch viel schlimmer. Zöllner des FKS-Standorts Wuppertal überprüften am 27. Juni 2014 die gleiche Baustelle in Solingen, auf der sie bereits am 2. Juni zahlreiche Verstöße feststellten.

Düsseldorf - Damals versprachen die verantwortlichen Auftraggeber noch großmundig Besserung. "Offensichtlich alles heiße Luft“ so Michael Walk, Pressesprecher des Hauptzollamts Düsseldorf, "die Verstöße waren diesmal noch gravierender als bei der ersten Kontrolle“. Nach einer ersten Auswertung liegt ein Verdacht auf die folgenden Verstöße vor:
- Illegaler Aufenthalt in Deutschland in zwei Fällen
- Anstiftung bzw. Beihilfe zum illegalen Aufenthalt
- Unterschreitung des Mindestlohns in einem Fall
- Verdacht der Scheinselbständigkeit in drei Fällen
- Nichtanmeldung zur Sozialkasse des Baugewerbes in sechs Fällen.
Teilweise wurden die gleichen Arbeitnehmer auffällig, bei denen schon Verstöße bei der ersten Kontrolle am 2. Juni festgestellt wurden. Wegen des illegalen Aufenthalts von zwei Arbeitnehmern wurden noch vor Ort Strafverfahren eingeleitet und Vernehmungen durchgeführt. Diese Arbeitnehmer wurden dem Ausländeramt Solingen übergeben und von dort bereits ausgewiesen. Der Auftraggeber muss erneut neben empfindlichen Geldbußen mit Sanktionen, zumindest aber mit Haftungsansprüchen der Sozialversicherungsträger, rechnen.

Tags:
  • Zoll_Düsseldorf
  • baustelle
  • kontrolle
  • solingen

Copyright 2018 © Xity Online GmbH