24.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zoll Düsseldorf kontrolliert Baustelle in Solingen

Zoll Düsseldorf kontrolliert Baustelle in Solingen

Straf- und Bußgeldverfahren vor Ort eingeleitet

Mindestlohnverstöße, Scheinselbständigkeit, Sofortmeldeverstöße und Nichtabführung von Sozialversicherungsbeiträgen – das ist das Ergebnis einer Baustellenüberprüfung der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Düsseldorf.

Solingen - 13 Zöllner des FKS-Standorts Wuppertal überprüften am 2. Juni 2014 eine Baustelle auf der Bergstraße in Solingen. Bei der verdachtsunabhängigen Prüfung trafen sie 17 Arbeitnehmer, überwiegend aus dem osteuropäischen Raum, an und überprüften deren Beschäftigungsverhältnisse. Die mit Hilfe von Dolmetschern durchgeführten Befragungen der Arbeitnehmer ergaben Hinweise auf die folgenden Verstöße:
- Nichtzahlung von Mindestlohn in 9 Fällen,
- Scheinselbständigkeit in 5 Fällen,
- Sofortmeldeverstöße in 5 Fällen,
- Nichtabführen von Sozialversicherungsbeiträgen in 9 Fällen.
Die Beschuldigten räumten die Verstöße ein, so dass der Zoll noch vor Ort Straf- und Bußgeldverfahren einleitete. Der Auftraggeber muss neben empfindlichen Geldbußen mit Sanktionen, zumindest aber mit Haftungsansprüchen der Sozialversicherungsträger, rechnen.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH