23.08.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zivilfahnder nehmen Automarder hoch

Zivilfahnder nehmen Automarder hoch

Männer hatten es auf Lenkräder abgesehen

Zivilfahnder konnten am Dienstag, 11. Juni 2019, zwei Automarder im Düsseldorfer Osten dingfest machen.

Düsseldorf - Nach Mitternacht fiel einer Zivilstreife der PI Nord ein verdächtiges Fahrzeug mit zwei Personen auf der Adlerstraße / Am Wehrhahn auf. Die Streife informierte weitere Zivilwagen und so konnte der verdächtige Opel im angrenzenden Bereich verdeckt observiert werden.

Immer wieder verließen die beiden Männer das Fahrzeug und begaben sich in angrenzende Wohnbereiche. Schließlich konnten in Grafenberg und in Düsseltal drei Tatorte (aufgebrochene BMW mit fehlenden Lenkrädern) gefunden werden. Außerdem waren in einem Grünbereich am Rand des Grafenberger Waldes zwei Jutebeutel mit den zuvor entwendeten Lenkrädern gefunden worden. Die Männer hatten sich zuvor dort aufgehalten.

Bevor der verdächtige Opel das Stadtgebiet über die A 52 in Richtung Essen verlasen konnte, wurde eine Funkstreife angefordert, die den Wagen stoppte. Die beiden Männer im Alter von 29 und 34 Jahren wurden festgenommen. Entsprechendes Werkzeug wurde aufgefunden. Der Opel wurde sichergestellt.

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um professionelle Kfz-Einbrecher handelt. Die Ermittlungen dauern an. Möglicherweise können den Tatverdächtigen in den nächsten Tagen noch weitere Taten zugerechnet werden.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH