10.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zirkuselefant kommt nach tödlichem Angriff in Tierpark

Zirkuselefant kommt nach tödlichem Angriff in Tierpark

Tierschützer warnten schon länger vor aggressivem Tier

Ein ausgebrochener Zirkuselefant hatte am Samstag in der Nähe von Heilbronn einen 65-Jährigen mit seinem Stoßzahn getötet - nun soll er in einem Tierpark untergebracht werden.

Heilbronn - Der Name des Parks werde aus Sicherheitsgründen nicht genannt, teilte die Polizei in Heilbronn mit. Das Tier war am Samstagmorgen in Buchen im Neckar-Odenwald-Kreis aus einem dort gastierenden Zirkus ausgerissen und hatte den 65-Jährigen angegriffen und mit seinen Stoßzähnen getötet. Der Mann war morgens gegen 5.00 Uhr aufgebrochen, um bei einem Spaziergang Pfandflaschen und Dosen einzusammeln.

Die Tierrechtsorganisation Peta erhob schwere Vorwürfe gegen den Zirkus und die Aufsichtsbehörden. Der Elefant habe schon mehrfach Menschen angegriffen und sei verhaltensgestört, erklärte die Organisation auf ihrer Website. Demnach griff das Tier 2010 in Leutkirch einen Vater und seinen neun Monate alten Sohn an und verletzte den Mann lebensgefährlich. Zu einem weiteren Zwischenfall kam es demnach 2012 in Burladingen.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH