23.02.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zimmerbrand in Wersten

Zimmerbrand in Wersten

Feuerwehr rettet Mann aus seiner Wohnung

Durch eine in Brand geratene Matratze geriet ein Mann in den Morgenstunden in seiner Wohnung in Lebensgefahr. Die Feuerwehr rettete ihn, sodass er sich nun im Krankenhaus von den Folgen erholt.

Düsseldorf - Der Notruf erreichte um Viertel vor fünf in der Früh die Feuerwehrleitstelle. In einem Mehrfamilienhaus zog Brandrauch durch den Treppenraum, so die Meldung. Die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache vom Werstener Feld, die nach sieben Minuten eintrafen, fanden einen Zimmerbrand im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses vor. Die Retter brachen unverzüglich die Wohnungstüre auf und holten den 54-jährigen Bewohner aus seinem Appartement. Nach der medizinischen Erstversorgung brachte ein Rettungswagen ihn ins Krankenhaus. Es besteht keine Lebensgefahr.
Die übrigen Bewohner hatten bereits vor dem eintreffen der Feuerwehr das Haus verlassen. Die Polizei war bereits kurz vorher da und hatte die teils noch schlafenden Anwohner geweckt sowie ins Freie geholt.
Da die Brandwohnung im Erdgeschoss lag, konnte die brennende Matratze leicht auf die Straße verbracht werden. Das Ablöschen war im Anschluss in wenigen Minuten vollbracht. So musste kein Löschwasser innerhalb des Gebäudes abgegeben werden. Eine angrenzende Wohnung ließ der Einsatzleiter ebenfalls noch auf Brandrauch kontrollieren, bevor das Wohnhaus wieder an die Bewohner übergab. Nach rund 45 Minuten rückten die 18 Einsatzkräfte wieder ein. Der Einsatzleiter schätzt den Sachschaden auf 5.000 Euro.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH