13.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zeitstress belastet Familien in Deutschland am meisten

Zeitstress belastet Familien in Deutschland am meisten

Studie: Eltern und Kindern geht es aber überwiegend gut

Laut einer Studie der AOK leiden Familien in Deutschland immer mehr unter Stress und Hektik.

Berlin - Fast die Hälfte der Eltern fühlt sich gehetzt, wie die in Berlin veröffentlichte AOK-Familienstudie 2014 zeigt. Während es Eltern finanziell, körperlich, psychisch und auch in der Partnerschaft besser geht als vor vier Jahren, klagen immer mehr über Alltagshektik und Zeitnot.

46 Prozent gaben in der Umfrage an, unter starkem oder sehr starkem Zeitstress zu stehen. Bei der Vorgängerstudie von 2010 waren dies erst 41 Prozent. Als einen Grund für den ansteigenden Stresspegel vermuten die Experten den zunehmenden Anteil von Familien, in denen beide Partner arbeiten gehen. Die Wochenarbeitszeit habe hingegen in den vergangenen Jahren kaum zugenommen.

Insgesamt geht es Eltern und Kindern in Deutschland aber überwiegend gut: Neun von zehn Eltern führen ein zufriedenes Familienleben. Zwei Drittel aller Väter und Mütter geht es gesundheitlich gut oder sogar sehr gut. Bei den Kindern liegt dieser Wert nach Angaben ihrer Eltern bei 80 Prozent.

Die Studie zeigt aber auch, dass gestresste Eltern häufiger Kinder mit gesundheitlichen Beschwerden haben. Eltern, die sich zeitlich kaum oder gar nicht belastet fühlen, haben zu 16 Prozent ein Kind mit Gesundheitsproblemen. Bei zeitlich stark belasteten Eltern liegt dieser Anteil bei 24 Prozent.

Insgesamt leidet etwa ein Fünftel aller Kinder nach Aussage der Eltern regelmäßig über Beschwerden wie zum Beispiel Einschlafstörungen, Kopf- oder Rückenschmerzen, Bauchschmerzen oder Gereiztheit.

Für die Studie befragte das Sinus-Institut im Auftrag der AOK im vergangenen Oktober und November insgesamt 1503 Eltern mit Kindern zwischen vier und 14 Jahren. Die Umfrage ist die dritte seit 2007 und 2010.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH