13.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zeichnungen und Keramiken

Zeichnungen und Keramiken

Kulturzentrum Sinsteden und in der Villa Erckens

Der Rhein-Kreis Neuss mit seinem Kulturzentrum in Rommerskirchen-Sinsteden und die Stadt Grevenbroich mit der Villa Erckens würdigen gemeinsam Norbert Prangenberg zwei Jahre nach seinem Tod mit einer großen Retrospektive.

Neuss - Sie zeigen die Werke des Künstlers an den beiden Standorten vom 26. Juli bis zum 26. Oktober. Die Ausstellung mit Zeichnungen und Keramiken aus den Jahren 1979 bis 2010 wird finanziell von der regionalen Kulturförderung des Landes und vom Kunstverein Grevenbroich unterstützt. In den beiden Museen werden insgesamt 66 Arbeiten von Norbert Prangenberg gezeigt. Während in Sinsteden 31 Zeichnungen und 10 Keramiken zu sehen sind, werden in Grevenbroich 7 Zeichnungen und 18 Keramiken ausgestellt.

Norbert Prangenbergs Kunstschaffen hat internationale Bedeutung erlangt, und doch ist er in seiner Heimat Rommerskirchen und dem Rhein-Kreis Neuss als Künstler noch wenig bekannt. 1949 in Rommerskirchen geboren und auch aufgewachsen, begann sein künstlerischer Werdegang nach seiner Lehre als Goldschmied. Sein erstes Atelier richtete er in Vanikum ein, ehe es ihn in andere Regionen Deutschlands zog - zunächst nach Krefeld und schließlich nach München, wo er 1993 eine Professur für Keramik an der Kunstakademie erhielt.


Tags:
  • Zeichnungen
  • Düsseldorf
  • Keramiken
  • Neuss
  • Sinsteden

Copyright 2018 © Xity Online GmbH