Zehnte Auflage der Düsseldorfer Familienkarte

44.400 Familien erhalten Karte per Post

In diesen Tagen werden die Familienkarten für die Jahre 2022 und 2023 mit einem Schreiben des Oberbürgermeisters an Düsseldorfer Familien versandt.

Düsseldorf - Alle Düsseldorfer Familien, die bereits die Familienkarte beantragt haben und weiterhin anspruchsberechtigt sind, erhalten ihre neue Karte mit der Post, ohne dass sie weiteres veranlassen müssen. Von der Familienkarte 2020/21 wurden 53.000 Karten ausgegeben. Zur neuen Laufzeit wurde geprüft, ob die Familien weiterhin Kinder unter 18 Jahren haben und ob sie noch in Düsseldorf leben. Die verbleibenden 44.400 Familien erhalten die neuen Familienkarten 2022/2023.

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: "Ich freue mich sehr über den großen Erfolg der Düsseldorfer Familienkarte. Durch sie kommt die Verbundenheit mit Familien in unserer Stadt zum Ausdruck. Die Partnerunternehmen zeigen mit ihren Angeboten, dass Familien mit Kindern in Düsseldorf hoch willkommen sind und aktiv unterstützt werden."

Der Einzelhandel, Dienstleistungsunternehmen, Handwerk, Gastronomie, Kultureinrichtungen oder Sportvereine – sie alle gewähren Vorteile und Vergünstigungen für Familienkarteninhaber, die sich vor allem im Geldbeutel bemerkbar machen.

Stadtdirektor und Jugenddezernent Burkhard Hintzsche: "Die Reaktionen der Familien sind durchweg positiv. Eintrittspreise beispielsweise sind mitunter nicht ganz günstig. Bei einem Ausflug von zwei Erwachsenen und drei Kindern kann da schon eine stattliche Summe zusammenkommen. Hier setzt die Familienkarte an, indem sie durch Vergünstigungen den Anreiz schafft, gemeinsame Familienunternehmungen dennoch wahrzunehmen".

Die Zahl der teilnehmenden Partnerinnen und Partner ist anhaltend hoch. So gibt es über 300 sogenannte "Familien-Unternehmen" mit weit mehr Geschäften, die Vorteile gewähren. Ihre zum Teil besonders am Familienleben orientierten Angebote machen neben den finanziellen Vorteilen die Attraktivität der Familienkarte aus.

Viele dieser Angebote mussten wegen der Corona-Pandemie ausgesetzt werden. Oberbürgermeister Dr. Keller freut sich auf die Zeit, wenn es wieder möglich sein wird, mit der Familienkarte unentgeltlich den Besucherkanal des Stadtentwässerungsbetriebes oder die Wachen der Feuerwehr zu besichtigen. OB Dr. Keller: "Mir ist es wichtig, die Familienkarte weiter auszubauen. Dazu gehört, dass frühere Angebote wieder aufgenommen werden, neue dazukommen und auch weitere Anbieter sich unserem Programm anschließen."