17.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zahl der Verurteilten in Deutschland geht weiter zurück

Zahl der Verurteilten in Deutschland geht weiter zurück

Straftaten im Straßenverkehr am häufigsten

Deutsche Gerichte haben erneut weniger Menschen verurteilt. Im Jahr 2012 ging die Zahl der Verurteilten im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent auf 773.900 zurück.

Wiesbaden - Deutsche Gerichte haben erneut weniger Menschen verurteilt. Im Jahr 2012 ging die Zahl der Verurteilten im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent auf 773.900 zurück, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Im Vergleich zum Jahr 2007, als die Strafverfolgungsstatistik erstmals flächendeckend in Deutschland erhoben wurde, betrug der Rückgang sogar 14 Prozent.

Den mit 22 Prozent größten Anteil an allen Straftaten nahmen Vergehen im Straßenverkehr ein. 2012 wurden knapp 166.700 Menschen deswegen verurteilt. Dies bedeutete allerdings im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang von drei Prozent.

Die insgesamt am häufigsten verhängte Sanktion war die Geldstrafe, die im Jahr 2012 rund 560.400 Menschen zahlen mussten. Dies waren fast drei Viertel (72 Prozent) aller Verurteilten. Zu einer Freiheits- oder Jugendstrafe verurteilten deutsche Gerichte rund 136.600 Menschen (18 Prozent). Allerdings wurde die Strafe in 94.300 Fällen zur Bewährung ausgesetzt.

Der weitaus größte Teil (81 Prozent) aller Verurteilten waren Männer. Zudem werden die meisten Straftaten von jungen Menschen begangen. Gemessen an ihrem Anteil an der Bevölkerung wurden Jugendliche von 14 bis 17 Jahren eineinhalb mal so oft und Heranwachsende von 18 bis 20 Jahren sogar knapp dreimal so oft wie Erwachsene ab 21 Jahren verurteilt. Generell gilt der Statistik zufolge, dass die Wahrscheinlichkeit einer Verurteilung im Alter von Anfang bis Mitte 20 am höchsten ist.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH