20.07.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zahl der Sozialwohnungen auf Tiefstand gesunken

Zahl der Sozialwohnungen auf Tiefstand gesunken

Von 2012 auf 2013 Rückgang um 63.000 Wohnungen

Einem Bericht zufolge ist die Zahl der Sozialwohnungen deutschlandweit 2013 um 63.000 gesunken.

Berlin - Die Zahl der öffentlich geförderten Sozialwohnungen in Deutschland hat einem Bericht zufolge einen Tiefstand erreicht. Vom Jahr 2012 auf das Jahr 2013 habe sich die Zahl der Sozialwohnungen um 63.000 auf 1,48 Millionen verringert, berichtet das aus mehr als 30 Tageszeitungen bestehende Redaktionsnetzwerk Deutschland unter Berufung auf eine Antwort des Bundesbauministeriums auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag.

Der Rückgang ging dem Bericht zufolge zum mit Abstand größten Teil auf Sachsen zurück. Dort habe sich die Zahl der Sozialwohnungen von 42.000 im Jahr 2012 um 35.000 auf nur noch 7000 im Jahr 2013 verringert, berichte die Zeitungen. In Brandenburg habe sich hingegen im gleichen Zeitraum die Zahl der Wohnungen um 67 Prozent auf 65.819 erhöht.

Die Linken-Abgeordnete Caren Lay nannte den deutschlandweiten Rückgang einen "Kahlschlag im sozialen Wohnungsbau". Bundesweit müssten jährlich mindestens 150.000 geförderte Wohnungen entstehen, forderte Lay.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH