Zahl der Homöopathie-Nutzer in Deutschland gestiegen

Umfrage: 60 Prozent nahmen bereits Arzneien ein

Die Zahl der Deutschen, die bereits homöopathische Arzneimittel verwendet haben, hat sich in den vergangenen Jahren auf aktuell 60 Prozent erhöht.

Bonn - Wie aus einer am Montag in Bonn vorgestellten Umfrage des Bundesverbands der Arzneimittel-Hersteller (BAH) hervorgeht, stieg der Anteil von 53 Prozent im Jahr 2009 auf aktuell 60 Prozent. Den Angaben zufolge griffen vor allem Frauen zu solchen Mitteln. Ihr Anteil lag bei 73 Prozent.

Die Befragten wandten homöopathische Arzneimittel nach eigenen Angaben erfolgreich vor allem bei Erkältungen und grippalen Infekten (56 Prozent), zur Stärkung des Immunsystems (30 Prozent) sowie gegen Insektenstiche oder Sonnenbrand (24 Prozent) an. "Der Verwenderkreis ist deutlich gewachsen", erklärte BAH-Expertin Barbara Steinhoff.

Für die repräsentative Erhebung befragte das Institut für Demoskopie Allensbach 1503 Bürger ab 16 Jahren.

(xity, AFP)