Zahl der Deutschlandstipendiaten gestiegen

24.300 junge Menschen erhielten monatlichen Zuschuss

Die Zahl der Studenten, die ein sogenanntes Deutschlandstipendium bekommen, ist 2015 auf fast 25.000 gestiegen - das sind aber nicht einmal ein Prozent aller Studenten.

Wiesbaden - Das teilte das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mit. Der Anteil an der Gesamtzahl aller Studenten liegt demnach aber nur bei 0,9 Prozent.

Das Deutschlandstipendium war 2011 eingeführt worden, um junge Menschen zu fördern, von denen besonders gute Studienleistungen zu erwarten sind. Sie erhalten 300 Euro im Monat, die Kosten dafür übernehmen je zur Hälfte der Bund und private Spender, die von den Hochschulen angeworben werden. Dabei handelte es sich laut Bundesamt überwiegend um Unternehmen oder auch Stiftungen. Die Zahl der Stipendiaten soll jedes Jahr ansteigen.

(xity, AFP)