10.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zahl der Bezieher von Betreuungsgeld deutlich gestiegen

Zahl der Bezieher von Betreuungsgeld deutlich gestiegen

Große Unterschiede zwischen Ost und West

Die Zahl der Eltern, die Betreuungsgeld für ihre Kinder beziehen, ist im ersten Quartal 2015 deutlich gestiegen.

Berlin - Insgesamt seien rund 455.000 laufende Bezüge gemeldet worden, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Dies seien knapp 70.000 Leistungsbezüge mehr als im vierten Quartal des Vorjahres.

Zu rund 95 Prozent sei das Geld von Müttern bezogen worden, teilten die Statistiker weiter mit. In den westdeutschen Bundesländern haben demnach 80 Prozent der Bezieher das Elterngeld für die maximale Bezugsdauer von 22 Monaten beantragt, in Ostdeutschland dagegen nur rund 50 Prozent. Die voraussichtliche Bezugsdauer sei dementsprechend in Ostdeutschland mit durchschnittlich 15,5 Monaten deutlich kürzer als im Westen, wo sie im Schnitt bei 20 Monaten läge.

Seit August 2013 haben Eltern, die ihre Kleinkinder zu Hause erziehen und nicht in eine öffentlich geförderte Kindertagesstätte oder zu einer Tagesmutter geben wollen, den Anspruch auf Betreuungsgeld. Derzeit sind dies 150 Euro im Monat. Unter Politikern ist die Leistung umstritten.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH