27.02.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Zahl der Asylanträge weiter rückläufig

Zahl der Asylanträge weiter rückläufig

Seehofer zeigt sich zufrieden mit Entwicklung

Die Zahl der in Deutschland gestellten Asylanträge ist weiterhin rückläufig.

Berlin - Im Januar wurden 10.004 grenzüberschreitende Erstanträge gestellt und damit 18,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, wie das Bundesinnenministerium am Freitag mitteilte. Hauptherkunftsländer waren Syrien mit 2593 Anträgen Irak mit 1034, die Türkei mit 779 und Afghanistan mit 713 Anträgen.

Zu den 10.000 grenzüberschreitende Anträgen kommen noch 2208 Erstanträge für in Deutschland geborene Kinder im Alter von unter einem Jahr hinzu. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zeigte sich zufrieden mit der Entwicklung. "Unsere Maßnahmen zur Steuerung und Ordnung der Migration wirken", erklärte er in Berlin.

"Bei der Sicherung der EU-Außengrenzen und der Reform des europäischen Asylsystems brauchen wir dringend Fortschritte, denn der Migrationsdruck bleibt insgesamt sehr hoch", fügte der Innenminister hinzu. Das Thema werde ein Schwerpunkt der EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Jahreshälfte sein.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH