17.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Young Moves" feiert Premiere im Theater Duisburg

"Young Moves" feiert Premiere im Theater Duisburg

Junge Künstler zeigen eigene Choreographien

Die letzte Ballettpremiere dieser Saison gehört dem choreographischen Nachwuchs des Balletts am Rhein.

Duisburg - Mit "Young Moves - Plattform Choreographie Ballett am Rhein" hat Martin Schläpfer ein neues Format geschaffen, das ambitionierten Tänzerinnen und Tänzern seiner Compagnie Raum gibt, eigene Choreographien zu erarbeiten und dem Publikum vorzustellen. Finanziell möglich ist das durch die großzügige Unterstützung der Ballettfreunde der Deutschen Oper am Rhein. Im Juli 2017 kommt eine Neuauflage von "Young Moves" ins Düsseldorfer Opernhaus.

Sechs Uraufführungen mit einer Aufführungsdauer von jeweils etwa 15 Minuten feiern am Samstag, 18. Juni, um 19.30 Uhr, Premiere im Theater Duisburg. Die Wahl der Themen, der Musik, der Ausstattung und der gesamten Umsetzung war den Nachwuchschoreographen selbst überlassen. Das Ergebnis ist ein extrem abwechslungsreiches Programm, das kurzgeschichtenartig pointiert durch die unterschiedlichsten Sujets und Gedankenkonstrukte führt. Inspiriert von Virginia Woolf und Katherine Mansfield lotet Alban Pinet in "Odnalro" aus, was die Identität und das Selbst eines Menschen prägt. Wun Sze Chan nennt ihr Stück "It is passing by und spürt darin der Frage nach, wie durch Bewegung Interaktion und Verständigung entsteht. Aus ihrer eigenen Perspektive blickt Louisa Rachedi in "FIELDWORK: 'FELD-?W?RK" auf eine besondere Spezies: die Städter.

Boris Randzios "Mindrift" befasst sich auf ganz andere Weise mit den Auswirkungen, die Kommunikation zwischen Individuen auslöst. Inspiration für ihr Ballett "Zahir" fand So-Yeon Kim in der außergewöhnlichen Liebesgeschichte zwischen Gustav Klimt und Emilie Flöge und rückt damit historische Figuren in den Fokus ihrer tänzerischen Auseinandersetzung. Michael Foster schließlich widmet sich in "Rapture" der Beziehung zwischen Individuen und Gruppen und ihren - oft unbewussten - Ritualen.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH