25.09.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Wohnungsbrand forderte ein Menschenleben

Wohnungsbrand forderte ein Menschenleben

74-jähriger starb noch am Unfallort

Feuerwehr und Polizei wurden in Velbert am Montagmorgen des 17.02.2014, um 08:43 Uhr, zu einem Wohnungsbrand in ein Mehrfamilienhaus an der Jahnstraße in Velbert-Mitte gerufen.

Mettmann - Als die Feuerwehr in die betroffene Wohnung im zweiten Obergeschoß vordrang,
fand sie dort den 74-jährigen Mieter leblos vor und brachte ihn sofort ins Freie, wo er vom Rettungsdienst reanimiert werden musste. Der Velberter verstarb aber dennoch kurz darauf noch an der
Einsatzstelle.

Weitere Einzelheiten zum Lösch- und Rettungseinsatz der Velberter Feuerwehr ergeben sich aus deren Pressemitteilung. Während der Lösch- und späteren Aufräumarbeiten wurde die Jahnstraße
von der Polizei zwischen den Einmündungen Wagnerstraße und Grünheide gesperrt. Da der Verkehr jedoch problemlos über die parallel zur Jahnstraße verlaufende Wagnerstraße umgeleitet werden konnte, kam es dennoch insgesamt nur zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen.

Nachdem die Feuerwehr ihre Arbeit beendet hatte, wurde der Brandort von der Velberter Polizei beschlagnahmt. Das Kriminalkommissariat 11 in Mettmann übernahm die Ermittlungen zu
Brandursache und Schadenshöhe. Mittlerweile haben die Brandexperten aus Mettmann, zusammen mit einem Brandsachverständigen, ihre Untersuchungen in der Brandwohnung beendet. In ihrem vorläufigen
Untersuchungsergebnis kommen die Spezialisten zu dem Ergebnis, dass das Feuer vermutlich durch fahrlässige Brandstiftung, hier durch den unvorsichtigen Umgang mit Glut und Asche verursacht wurde. Der entstandene Gesamtsachschaden wird von den Experten mit rund 30.000,-
Euro beziffert.



Tags:
  • obs
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW
  • Dokument

Copyright 2018 © Xity Online GmbH