Wohnungsbrand durch heißes Fett

Ein Moment der Unachtsamkeit löste den Brand aus

Am Sonntagmittag, des 05. Juni 2016, wurde die Feuerwehr in der Frankenstraße in Müllheim zu einem Wohnungsbrand alarmiert.

Müllheim - Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses, hatten vermutlich eine Schüssel mit heißem Pommes-Frites-Fett auf der Herdplatte vergessen und verließen die Küche. Als die Bewohner plötzlich Brandgeruch wahrnahmen, bemerkten diese, dass in der Küche der Topf mit Fett bereits lichterloh brannte.

Löschversuche mit Geschirrtüchern waren zum Scheitern verurteilt. Der Wohnungsinhaber rannte schließlich zum nahegelegenen Polizeirevier und bat die Beamten um Hilfe. Die diensthabenden Polizeibeamten alarmierten die Feuerwehr und eine Polizeistreife eilte umgehend mit einem Feuerlöscher bewaffnet zu der Wohnung des Betroffenen. Dort konnte durch die tatkräftigen Beamten der Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr zumindest eingedämmt und so eine Ausweitung des Feuers auf das gesamte Gebäude verhindert werden.

Die freiwillige Feuerwehr Müllheim brachte den Brand letztlich unter Kontrolle. Rettungskräfte versorgten zwei Bewohner, welche leichte Rauchgasvergiftungen erlitten hatten. In dem Gebäude kamen glücklicherweise keine weiteren Personen zu Schaden. Insgesamt entstand in der betroffenen Wohnung Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro.



Tags:
  • obs
  • Polizei
  • Kriminalität
  • BW
  • Brand
  • Wohnungbrand
  • Feuer