Wohnungsbau legt erneut kräftig zu

Zahl der Baugenehmigungen 2015 um 8,4 Prozent gestiegen

Der Wohnungsbau in Deutschland hat im vergangenen Jahr erneut kräftig angezogen.

Berlin - Es wurden Baugenehmigungen für rund 309.000 Wohnungen erteilt, 8,4 Prozent mehr als 2014, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Erstmals seit dem Jahr 2000 sei die Schwelle von 300.000 Wohnungen überschritten worden. Der seit 2009 anhaltende positive Trend setze sich weiter fort.

Bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern stieg die Zahl der Baugenehmigungen den Angaben zufolge um 6,9 Prozent. Bei Einfamilienhäusern betrug das Plus demnach 8,1 Prozent, bei Zweifamilienhäusern 5,3 Prozent.

Eine besonders deutliche Zunahme gab es erneut bei Wohnungen in Wohnheimen. Hier stieg die Zahl der Baugenehmigungen um 12,5 Prozent. 2014 war sie sogar um 31,1 Prozent gestiegen. Von 2013 bis 2015 ergebe sich insgesamt ein Plus von 47,6 Prozent, erklärte das Statistische Bundesamt.

Zu Wohnheimen zählen unter anderem Studentenwohnheime und andere Einrichtungen mit Gemeinschaftsräumen, bei denen die Bewohner in der Regel einen eigenen Haushalt führen.

(xity, AFP)