Wohin mit dem Herbstlaub?

Das sollten Bürger wissen

Da jetzt die Bäume das Laub abwerfen stellt sich wieder für viele Bürger die Frage, wohin mit dem vielen Laub im Garten, auf Gehwegen und auf der Straße.

Krefeld - Verbrennen von Gartenabfällen ist nicht gestattet, Zuwiderhandlungen werden mit einem Bußgeld belegt. Für die Entsorgung des Laubes steht den Krefeldern die Biotonne zur Verfügung, die Grundstückseigentümer in den Größen 120 oder 240 Liter bestellen können. In der Regel wird eine 120 Liter-Biotonne für jeweils bis zu sechs behördlich gemeldete Personen ohne zusätzliche Gebühren zur Verfügung gestellt. Welche Größe dem Grundstückseigentümer konkret für das Grundstück ohne zusätzliche Kosten zusteht, steht im Krefelder Entsorgungsmagazin. Helfen kann auch die Abfallberatung des Fachbereiches Umwelt unter der Rufnummer 02151 862480.

Die Reinigungspflichten und die Zuständigkeiten für die Straßenreinigung – und damit auch die Laubentsorgung – sind in der Straßenreinigungssatzung geregelt. Sie richten sich nach der Zuordnung der Straße in eine Reinigungsklasse. Informationen dazu sowie die Straßenreinigungssatzung stehen unter www.krefeld.de/umwelt im Bereich "Straßenreinigung“. In den Reinigungsklassen eins bis vier wird ein "Vollservice“ geboten, Anwohner müssen sich nur dann um die Reinigung von Fahrbahn und Gehweg kümmern, wenn sie eine Verunreinigung selbst verursachen, zum Beispiel während eines Hausumbaus. In der Regel reinigt die Gesellschaft für Stadtreinigung und Abfallwirtschaft (GSAK) im Auftrage der Stadt die Fahrbahnen. Eine Ausnahme bildet die Reinigungsklasse acht, hier ist der Anlieger für die Fahrbahnreinigung zuständig. Für die Gehwege sind die Anlieger in den Reinigungsklassen fünf bis acht zuständig.

Entgeltpflichtige Entsorgungsmöglichkeiten für Laub gibt es am Wertstoffhof der GSAK, Bruchfeld 33, Einfahrt Idastraße, Telefon 02151 582180, und an der Annahmestelle für Gartenabfälle der Firma EGN, Bruchfeld 33, Telefon 02151 582139. Die Kosten liegen bei einem Euro für 100 Liter oder 20 Kilogramm und zwei Euro für einen Kubikmeter oder 50 Kilogramm. Der Wertstoffhof hat montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr geöffnet, freitags von 9 bis 16 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr. Die Öffnungszeiten der Annahmestelle für Grünabfälle der EGN sind montags bis freitags von 7.30 bis 16.15 Uhr und samstags von 8 bis 12.30 Uhr.

Informationen gibt es im Krefelder Entsorgungsmagazin oder im Internet unte www.krefeld.de/abfallwirtschaft.


Tags:
  • Krefeld
  • Herbstlaub
  • Laub
  • Herbst