16.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Woche der seelischen Gesundheit

Woche der seelischen Gesundheit

"Psyche ist wichtig für das Wohlbefinden"

Rund um den Tag der seelischen Gesundheit veranstaltet die Landeshauptstadt Düsseldorf die Woche der seelischen Gesundheit.

Düsseldorf: Von Montag, 8. Oktober 2018, bis Freitag, 12. Oktober 2018, finden in der Volkshochschule Düsseldorf, Bertha-von-Suttner-Platz 1, Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen wie Borderline, Demenz, psychisch belastete Familien und Vorsorge statt. Im Rahmen von Filmvorführungen mit anschließendem Austausch, Vorträgen und Informationsständen können sich Bürgerinnen und Bürger ausführlich informieren.

"Die Psyche des Menschen ist sehr entscheidend für das persönliche Wohlbefinden. Jeder sollte auf seine psychische Gesundheit genauso sehr achten wie auf die Gesundheit seiner Organe", sagt Gesundheitsdezernent Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke. An allen Tagen können Interessierte an Infoständen ab 17 Uhr beziehungsweise Freitag ab 15 Uhr mit Fachleuten ins Gespräch kommen. Im Anschluss daran werden jeweils Filme zum Tagesthema gezeigt. Nach Filmende besteht außerdem die Möglichkeit, sich auszutauschen.

Am Montag, 8. Oktober, wird um 18 Uhr der Film "Das fehlende Grau" zum Thema Borderline gezeigt. Der Folgetag, Dienstag, 9. Oktober, steht unter dem Motto Demenz. Ebenfalls um 18 Uhr beginnt dann der Filmbeitrag "Eines Tages…". Am Freitag, 12. Oktober, werden gleich zwei Filme zum Thema psychische belastete Familien gezeigt: Um 15.30 Uhr startet "Mama macht mich krank"; der Film "Lilli" beginnt um 17 Uhr. Am Mittwoch, 10. Oktober, findet in Kooperation mit dem Sozialverband VdK NRW und der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft ein Vortrag mit Gebärdendolmetschern zum Thema "Was Sie über Vollmacht, Patientenverfügung und rechtliche Betreuung wissen sollten" statt. Die Infostände finden sich im Foyer der Volkshochschule. Filme und Vorträge sind in den Sälen zu sehen.

Zu einem Aktionstag mit vielen Mitmachaktionen laden die Sozialpsychiatrischen Zentren am Samstag, 13. Oktober, von 14 bis 18 Uhr in die Graf-Recke-Stiftung, Grafenberger Allee 345, ein. Die Teilnahme an allen Angeboten ist für alle Interessierten kostenlos und ohne Anmeldung möglich! Weitere Informationen zum Programm finden sich auch im Internet unter www.duesseldorf.de/gesundheitsamt/netzwerke-und-kooperationen/psychosoziale-arbeitsgemeinschaft

Rund acht Millionen Menschen leiden an behandlungsbedürftigen psychischen Störungen. Psychische Störungen gehören damit zu den häufigsten Beratungsanlässen in allgemeinmedizinischen Praxen. Die World Federation for Mental Health hat aus diesem Grund mit Unterstützung der Weltgesundheitsorganisation den Internationalen Tag der seelischen Gesundheit ins Leben gerufen. Dieser findet jedes Jahr am 10. Oktober statt. Es soll auf die verschiedenen Facetten der seelischen Gesundheit aufmerksam gemacht werden.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH