16.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Wim Wenders besucht Gymnasium in Oberbilk

Wim Wenders besucht Gymnasium in Oberbilk

Regisseur setzt sich für Medienkompetenz ein

Der Regisseur und Fotograf Wim Wenders engagiert sich als Namensgeber für das neue Wim-Wenders-Gymnasium in Düsseldorf-Oberbilk. Am Freitag besuchte er die Schule um mit den Lehrern und Eltern zu sprechen.

Düsseldorf - Seit einigen Jahren setzt sich Wim Wenders mit seiner Stiftung für die Ausbildung junger Filmemacher ein. Nun fokussiert sich die Stiftung aber auch auf die Bildung einer soliden Medienkompetenz bei Schülerinnen und Schülern. "Ich selbst war vor einigen Jahren im Europaparlament und habe vor der Kultusministerkonferenz eine flammende Rede gehalten, dass in Europäischen Schulen Medienkompetenz gelehrt werden müsste," erklärt Wenders bei seinem Besuch am neuen Gymnasium. "Kinder müssen heute lernen mit Bildern umzugehen. Es reicht nicht mehr, sie in allem anderen auszubilden." Er setzt sich dafür ein, dass Kinder den unzähligen Bildern, denen sie tagtäglich begegnen, nicht "umgewappnet ausgesetzt werden."

Seit dem 1. August 2018 ist Wim Wenders Namenspatron des ehemaligen Gymnasiums Schmiedestraße. Die Schule hatte die Namensänderung im Mai 2018 beschlossen und anschließend einen Antrag eingereicht, den der Rat der Stadt Düsseldorf beschlossen hat. Um einen Namensgeber auszuwählen, hatte die Schule Kriterien wie das Lebenswerk, die Eignung als Vorbild für die Schülerschaft oder den Einfluss auf andere Menschen und folgende Generationen festgelegt. "Es ist mit eine recht besondere Ehre, zum Namenspatron für ein gerade neu gegründetes Gymnasium zu werden, zumal in meiner Geburtsstadt Düsseldorf, wo ich selbst vor langer Zeit die Schulbank gedrückt habe. Für die Schülerinnen und Schüler steht so ein Name ja kaum noch für eine Person, sondern vor allem für den gemeinsamen Lernort, von dem aus sie für viele Jahre neugierig in die Zukunft blicken und sich dafür wappnen sollen", erklärte Wim Wenders zu seinem Namenspatron.

Wim Wenders wurde unter anderem zum Namenspatron des Gymnasiums bestimmt, da er als weltbekannter Düsseldorfer ein greifbares Vorbild ist und mit der Wim Wenders Stiftung junge Filmschaffende fördert. In seinem Lebenswerk verbindet er die Künste Film, Fotografie, Musik, Tanz, Theater und Literatur. Dafür wurde er vielfach ausgezeichnet, etwa mit der Goldenen Palme (Cannes), den British Film Awards (London), dem Goldenen Löwen (Venedig) oder dem Goldenen Bären (Berlin).   


Wim Wenders besucht Gymnasium in Oberbilk
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH