09.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Willkommen in der Welt von morgen

Willkommen in der Welt von morgen

'A World Beyond' führt uns nach Tomorrowland

Auch an diesem Donnerstag laufen in den deutschen Kinos wieder einige interessante Popcorn-Premieren über die Leinwand. Unsere drei heißesten Kandidaten für das Prädikat "Film der Woche" haben wir für euch zusammen gestellt.

Düsseldorf - Neben der detschen Teenie-Komödie 'Abschussfahrt' und dem Drama 'Die Augen des Engels' mit Daniel Brühl und Kate Beckinsale, hat uns das neue Disney-SciFi-Abenteuer 'A World Beyond' am meisten überzeugt. Hier die Neustarts im Überblick:

A World Beyond

Keine Frage: Die Welt braucht angesichts bedrohlicher Klimaveränderung und eskalierender Konflikte, auf die Regierungen nicht angemessen zu reagieren vermögen, dringend einen Bewusstseinswandel. Das dachte sich auch die Walt-Disney-Company und schuf im kalifornischen Disneyland eine noch vom Zukunftsoptimismus der 50er-Jahre geprägte Sektion namens "Tomorrowland". Ebenso wie der Erfolg "Fluch der Karibik" auf einer Vergnügungspark-Attraktion basierte, diente auch "Tomorrowland" als Inspiration für den ursprünglich gleichnamigen Film, dessen Titel aber aus rechtlichen Gründen in "A World Beyond" geändert wurde.

Fotos und Trailer: http://kino.xity.de/film/298033/a_world_beyond.html


Die Augen des Engels

"Was kann man darüber noch erzählen?", stellt der Regisseur Thomas (Daniel Brühl) die offensichtlichste aller Fragen. Zum Fall Amanda Knox, den der britische Regisseur Michael Winterbottom zum Thema seines neuen Dramas "Die Augen des Engels" macht, wurde alles geschrieben, alles gesagt. Aber weil die ganze Wahrheit über den Mord an einer britischen Austauschstudentin in der Toskana wohl nie ans Licht kommen wird, kann sich Thomas in einem ebenso düsteren wie mysteriösen Fall verlieren. Unterdessen finden sich auf der plattgewälzten Oberfläche des Medien-Boulevards universelle Erkenntnisse über die Hölle, zu der wir unsere Welt machen.

Fotos und Trailer: http://kino.xity.de/film/298032/die_augen_des_engels.html


Abschussfahrt - Vier ist einer zu voll

Durch die nächtlichen Straßen Prags rollt ein alter Panzer, geht vor einem Sexclub in Stellung und richtet sein Rohr darauf. Am Steuer sitzen gehemmte Jungs mit Hormonüberschuss. Das könnte wunderbar absurd sein - ist es aber in "Abschussfahrt - Vier ist einer zu voll" nicht. Womöglich, weil Regisseur und Autor Tim Trachte etwas ganz anderes im Sinn hatte. Mit dem Panzer, der gegen eine Armbanduhr getauscht wird, wollte er nach eigenem Bekunden zeigen, man könne in der tschechischen Hauptstadt "für Geld fast alles kaufen". Eine Erfahrung, die er als Filmproduzent machte. Was die in einer Komödie über eine Klassenfahrt zu suchen hat, wird sein Geheimnis bleiben - scheint aber symptomatisch für die Verirrungen des Streifens.

Fotos und Trailer: http://kino.xity.de/film/298035/abschussfahrt-vier_ist_einer_zu_voll.html


Tags:
  • kino
  • filme
  • neustarts

Copyright 2019 © Xity Online GmbH