Wildschwein randaliert in Mehrfamilienhaus in Darmstadt

Tier nach vergeblichen Betäubungsversuchen erschossen

Ein panisches Wildschwein hat im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in Hessen randaliert und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Darmstadt - Das rund 80 Kilogramm schwere Tier verirrte sich in Darmstadt in ein Wohnhaus, wie die Beamten am Mittwochabend mitteilten. Beim Eintreffen der Polizei konnte es in einen Kellerraum gesperrt werden.

Das Veterinäramt und ein Jäger versuchten vergeblich, das Wildschwein für einen gefahrlosen Transport zurück in die Freiheit zu betäuben. Nach mehreren missglückten Versuchen wurde das bereits verletzte Tier vom Jäger erschossen. Menschen wurden nicht verletzt.

(xity, AFP)