27.02.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Welttag des Radios im kult

Welttag des Radios im kult

Sonderausstellung „Im Westen was Neues“

Das erste technische Massenmedium des 20. Jahrhunderts steht Anfang Februar im kult Westmünsterland in Vreden im Mittelpunkt: Vom 13. bis 16. Februar 2020 dreht sich alles um das Radio.

Borken - Die Entwicklung des radios in den 1920er-Jahren führte zu einer Medienrevolution und bisher eher abgelegene Regionen, wie auch das Westmünsterland, konnten erstmals „live“ an Ereignissen aus der ganzen Welt teilhaben. Am 13. Februar ist der Internationale Welttag des Radios. Das hat das kult zum Anlass genommen, die aktuelle Sonderausstellung „Im Westen was Neues“, die sich mit der veränderten Lebenswelt der Menschen im Westmünsterland in der Weimarer Republik beschäftigt und dabei auch die Erfindung des Radios beleuchtet, vom 13. bis 16. Februar um eine Vielzahl von Führungen und Exponaten zu erweitern.

Gezeigt werden neben den ersten Empfangsgeräten so manche Schätze aus 90 Jahren Radiogeschichte. Die Spanne reicht dabei vom Detektorradio über den Volksempfänger, einem der ersten Transistorradios, welches kurzzeitig parallel auch noch als Röhrenvariante auf dem Markt war, einem der ersten stattlichen Autoradios bis hin zu modernen internetbasierten Empfangsgeräten. Aber nicht nur besondere Extraführungen zur Radiogeschichte werden angeboten. Darüber hinaus haben Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, sich über Sendetechnik zu informieren und an einem Modell selbst zu erleben, wie Radioempfang funktioniert.

Das Highlight ist am Sonntag, 16. Februar, der Besuch der Radio-Macherinnen und -Macher von Radio WMW. Ab 11 Uhr können Kinder in einem mobilen Studio selbst Radio machen. Um 14 und 16 Uhr geben Marketingleiter Guido Lammers und Chefredakteur Lennart Thies Einblicke in die modernen Arbeitsabläufe heutiger Radiosender und die Besonderheit der Medienlandschaft in NRW.

Nähere Informationen zum Ablauf der Tage, Führungen und Veranstaltungen gibt es auf der Website des kult unter www.kult-westmuensterland.de oder telefonisch unter 02564/9899100.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH