20.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Weitere Maschine mit deutschen Waffen im Irak gelandet

Weitere Maschine mit deutschen Waffen im Irak gelandet

Ausbilder sollen Kurden-Kämpfer einweisen

Eine weitere Maschine mit deutschen Waffen zur Unterstützung der kurdischen Peschmerga im Kampf gegen die Dschihadisten-Gruppe Islamischer Staat (IS) ist im Irak eingetroffen.

Berlin - Die Maschine startete in Leipzig und flog über Bagdad nach Erbil, wie ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Berlin sagte. An Bord habe sie Fahrzeuge, Waffen und Ausrüstung für die Kurden. Die erste Maschine war in der Nacht zum Donnerstag gestartet.

In Erbil im Nordirak sollen die sechs Waffenausbilder der Bundeswehr, die am Donnerstag mit Verspätung angekommen waren, die Kurden in die Waffen einweisen.

Die Bundesregierung hatte Ende August nach kontroverser Debatte beschlossen, die irakischen Kurden auch mit Waffen im Kampf gegen die extremistische Organisation IS zu unterstützen. Sie sollen etwa Panzerfäuste, Maschinengewehre und Sturmgewehre des Typs G3, außerdem Schutzbrillen und Sanitätsausrüstung erhalten.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH