30.03.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Weitere Hilfen für Wohnungslose in Düsseldorf

Weitere Hilfen für Wohnungslose in Düsseldorf

Mehr Anlaufstellen im Stadtgebiet geschaffen

Wohnungslose Menschen leiden ganz besonders unter der aktuellen Corona-Krise. Daher wurden zusätzliche Anlaufstellen und Hilfen ins Leben gerufen.

Düsseldorf - Vor diesem Hintergrund haben die Träger der Wohnungslosenhilfe in Düsseldorf, das Amt für Migration und Integration der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie die Düsseldorfer Drogenhilfe und der Altstadt-Streetwork, beschlossen, schnelle und unbürokratische Soforthilfen auf dem Weg zu bringen.

Dazu zählen die Wiedereröffnung der Unterkünfte Aldekerkstraße und des Vogelsanger Wegs als Notschlafstellen mit insgesamt 83 Plätzen, die nun zusätzlich auch einen Tagesaufenthalt mit Verpflegung anbieten, sowie seit dem heutigen Mittwoch, 25. März 2020, die Anmietung eines Hotels für die Frauennotschlafstelle "Ariadne" mit 24 Plätzen, um das dortige Platzangebot für diese besonders vulnerable Klientel entsprechend zu vergrößern.

Daneben werden inzwischen täglich von den beteiligten Trägern ("aXept! Altstadt-Streetwork", Diakonie Düsseldorf, Düsseldorfer Drogenhilfe e. V., "franzfreunde", "vision:teilen", Flingern Mobil e. V., "fifty-fifty") 675 Proviantpakete ausgegeben. Davon werden rund 160 Proviantpakete auf der Straße von Streetworkern verteilt und am Gutenachtbus an Obdachlose ausgegeben.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH