"Weißer Zug nach Süden"

Thommie Bayer liest in Gerresheim

Aus seinem neuen Roman "Weißer Zug nach Süden" liest der Autor und Liedermacher Thommie Bayer am Mittwoch, 25. März 2015, 20 Uhr in der Stadtbücherei Gerresheim.

Düsseldorf - Thommie Bayer, 1953 in Esslingen geboren, war Liedermacher, bevor er sich ab 1985 mit etlichen kurzweiligen Beziehungsromanen wie "Einsam, zweisam, dreisam" einen Namen machte. Die Hauptfigur in dem neuen Roman heißt Chiara und stammt aus Italien. In Deutschland hat sie "vertretungsweise" das Leben ihrer Freundin Leonie übernommen: sie wohnt in deren Haus und erledigt ihre Putzjobs. Die Wohnung des Herrn Vorden übt dabei eine besondere Anziehung auf sie aus, denn jede Woche, wenn Chiara seine Räume betritt, findet sie auf seinem Schreib-tisch einen Stapel Blätter mit einer Geschichte. Der Eintritt zur Lesung ist frei.


Tags:
  • lesung
  • bücherei
  • gerresheim