17.06.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Wegen defekten Abblendlichts mit eingeschalteten Nebelscheinwerfern unterwegs

Wegen defekten Abblendlichts mit eingeschalteten Nebelscheinwerfern unterwegs

Autofahrerin in Paderborn liefert Polizei überraschende Erklärungen für Verstöße

Bei bestem Wetter ist eine Autofahrerin in Paderborn mit eingeschalteten Nebelscheinwerfern gefahren - nach ihren Worten aus Gründen der Verkehrssicherheit, weil nämlich das Abblendlicht und die Beleuchtung der Nummernschilder defekt seien.

Paderborn - Diese überraschende Begründung gab die Frau bei einer Polizeikontrolle, wie die Ordnungshüter am Dienstag mitteilten. Die Beamten stellten zudem fest, dass die Autofahrerin keinen Führerschein und keinen Fahrzeugschein dabei hatte.

Als Grund dafür gab die 36-Jährige demnach an, dass sie nicht so weit von ihrem Zuhause entfernt sei und die Dokumente deshalb nicht bei sich führen müsse. Zudem sei es bei ihrem alten Auto auch nicht lohnenswert, die defekte Handbremse zu reparieren.

Auf die Paderbornerin kommt nun neben einem Bußgeld von mindestens 115 Euro eine außerordentliche TÜV-Untersuchung ihres Wagens zu. "Ob der TÜV dann dem betagten Autoleben ein Ende setzt, bleibt abzuwarten", hieß es im Polizeibericht.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH