16.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Wechsel von Kardinal Woelki von Berlin nach Köln

Wechsel von Kardinal Woelki von Berlin nach Köln

57-Jähriger folgt auf Kardinal Meisner

Die bevorstehende Ernennung des Berliner Kardinals Rainer Maria Woelki zum Erzbischof von Köln stößt auf ein positives Echo.

Bonn - Papst Franziskus hat den bisherigen Berliner Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki zum neuen Erzbischof von Köln ernannt. Woelki wird damit Nachfolger des aus Altersgründen ausgeschiedenen Kardinals Joachim Meisner, wie die Deutsche Bischofskonferenz in Bonn mitteilte.

Deren Vorsitzender, der Münchner Kardinal Reinhard Marx, erklärte, er sei sich sicher, der in Köln geborene und dort auch vor seinem Wechsel nach Berlin als Weihbischof tätige Woelki werde "gute Wege" für die Erzdiözese und ihre vielen Gläubigen finden. Mit 2,1 Millionen Katholiken ist das Erzbistum Köln das größte deutsche Bistum.

Der Abschied Woelkis aus Berlin, wo er erst seit 2011 Erzbischof war, war bereits zuvor durchgesickert. Marx erklärte, Woelki habe in Berlin wichtige pastorale Prozesse angestoßen und so zur Zukunftsfestigkeit der katholischen Kirche in Berlin und in der ostdeutschen Diaspora beigetragen.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH