14.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Wasserspielzeug im Praxistest durchgefallen

Wasserspielzeug im Praxistest durchgefallen

Wassertiere und Schnorchelsets oft unbrauchbar

Für jeden Strandurlaub unentbehrlich: Wassertiere und Schnorchelset.

Düsseldorf - Oft werden Delfin und Taucherbrille noch schnell an der Strandbude gekauft, billig und bunt muss es sein. Wer aber damit wirklich schwimmen und tauchen will, erlebt manchmal eine unschöne Überraschung: Manche Schwimmtiere kentern umgehend und einige Taucherbrillen oder Schnorchel entsprechen nicht den Vorschriften.

Der WDR hat acht aufblasbare Wasserspielzeuge und acht Schnorchelsets getestet. Mit erstaunlichen Ergebnissen: Drei Sets waren für den Tauchsport nicht gut geeignet: Sie waren unpraktisch oder entsprachen nicht der vorgegebenen DIN-Norm für Tauchzubehör. Auch drei Schwimmtiere entsprachen nicht den Erwartungen: Sie kippten, sobald ein Kind sich draufsetzen wollte. Der Tipp an die Eltern: Kinder im Wasser nie unbeaufsichtigt lassen, denn Delfine und Co. sind keine Schwimmhilfe.

Die gute Nachricht: Giftige Chemikalien wie verbotene Weichmacher oder andere ungesunde Stoffe konnten in den Stichproben nicht gefunden werden. Stattdessen wurden Ersatzweichmacher gefunden, die bisher als unbedenklich gelten.


Tags:
  • Verbraucher
  • Familie
  • Kinder
  • Technik
  • Hörfunk
  • Wissenschaft
  • Medien
  • Gesundheit
  • Ratgeber

Copyright 2019 © Xity Online GmbH