Was brauchen die Menschen im Westend?

Umfrage für das neue Gemeindezentrum

Das städtische Jugendclubhaus Westend an der Alexianerstraße 6 entwickelt sich zum Gemeinschaftszentrum weiter.

Mönchengladbach - Das städtische Jugendclubhaus Westend an der Alexianerstraße 6 entwickelt sich zum Gemeinschaftszentrum weiter und fragt jetzt unter anderem nach Meinungen und Ideen für Angebote, Probleme im Viertel und welche Informationskanäle sich die Menschen wünschen.

Auf dem Weg zum Gemeinschaftszentrum sind Jugendliche, Familien, Nachbarschaft sowie Nutzergruppen, Kooperationspartner*innen, Freund*innen des Hauses und alle Interessierte aufgerufen an der Umfrage teilzunehmen.

„Wir wollen ein Ort sein, der Gemeinschaft stiftet, sich allen Menschen im Quartier öffnet, Jugendarbeit fokussiert und eine aktive Nachbarschaft fördert. Um daran gemeinsam mit den Menschen zu arbeiten, möchten wir wissen, welche Bedürfnisse sie haben und was im Viertel fehlt“, sagt Einrichtungsleiterin Julia Schienke.

Die Umfrage liegt in schriftlicher Form der neuen Viertelzeitschrift „Hallo Westend“ bei, die in vielen Einzelhandelsgeschäften und sozialen Einrichtungen zu bekommen ist. Die Zeitschrift wird direkt von Menschen aus dem Quartier gestaltet: das Quartiersmanagement, Nachbar*innen und Einrichtungen arbeiten gemeinsam daran.

Online können sich die Bürgerinnen und Bürger unter www.qm.mg/umfrage-westend an der Umfrage beteiligen. Das Ausfüllen nimmt weniger als 20 Minuten in Anspruch und lohnt sich: Denn unter allen Teilnehmer*innen werden Gutscheine für das monatliche Familienfrühstück verschenkt.

„Gerne hätten wir die Meinungen verstärkt in persönlichen Begegnungen abgefragt, aber Corona macht uns leider einen Strich durch die Rechnung. Wir danken allen Menschen, die sich kurz Zeit nehmen und somit das Gemeinschaftszentrum schon jetzt ein Stückchen mitgestalten. Wir sind sehr gespannt auf das Echo aus der Stadt“, merkt Julia Schienke an.