Wanderausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf

"Time in Space - Erzählungen aus der Pandemie"

Vom 2. Dezember 2021 bis zum 1. Januar 2022 präsentiert das Stadtmuseum Düsseldorf die Wanderausstellung "Time in Space - Erzählungen aus der Pandemie".

Düsseldorf - Zur Eröffnung lädt das Stadtmuseum am Donnerstag, 2. Dezember, von 11:00 bis 18:00 Uhr zu einem Vernissagetag ein, in dessen Rahmen von 17:00 bis 18:00 Uhr ein Empfang mit Studierenden stattfindet. Die Ausstellung setzt sich kritisch mit den individuellen Gefühlswelten 14 Studierender während der Covid-19-Pandemie auseinander. Sie geht der Frage nach, inwiefern ein anhaltender Zustand der Isolation die Wahrnehmung verändern kann, prüft die fortlaufende Beziehung zwischen Mensch, Objekt und seiner Umwelt und ordnet diese Erkenntnisse historisch ein.

Es entsteht ein kristallines Geflecht aus Individuum und Kollektiv, das sich als pneumatische Rauminstallation über die Ausstellungsfläche erstreckt und sich in drei thematische Bereiche gliedert. Besucherinnen und Besucher sind in dieser Ausstellung mit sich selbst konfrontiert, werden erinnert und zudem animiert, an eine pandemie-freie Zukunft zu denken.

"Time in Space - Erzählungen aus der Pandemie" entstand als Studienarbeit des Master Exhibition Design an der HSD Düsseldorf im Frühjahr bis Sommer 2021 unter Leitung von Prof. Stefan Korschildgen und Prof. Uwe Reinhardt mit Unterstützung von Eric Fritsch. Konzeption und Umsetzung: Hannah Ali, Yvonne Asbeck, Lia Bach, Olivia Fuchs, Paula Horwat, Andreas Krauss, Lea Meister, Dilara Öztürk, Shakiba Pourtavakolian, Florian Roth, Anne Sine Sauermann, Linda Schuster, Clara von Schwerin, Sarah Tribula.