22.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Wagenknecht: Nur Linke ist noch Machtoption für SPD

Wagenknecht: Nur Linke ist noch Machtoption für SPD

Vize-Fraktionschefin übt scharfe Kritik an Grünen

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht sieht ihre Partei als einzige strategische Machtoption für die SPD.

Berlin - "Die SPD hat keine realistische Chance mehr, in diesem Land einen Kanzler zu stellen, wenn sie nicht mit uns kooperiert", sagte Wagenknecht "Handelsblatt Online". Die Sozialdemokraten müssten sich selbst die Frage stellen, ob sie "wirklich für alle Ewigkeit in diesem 20-Prozent-Loch" verharren und der Mehrheitsbeschaffer für die CDU sein wollten.

Wagenknecht kritisierte zugleich den außenpolitischen Kurs von SPD und Grünen angesichts der Ukraine-Krise scharf. Die SPD habe früher "ganz andere Positionen" vertreten. "Für Willy Brandt war Krieg die ultima ratio, er setzte in seiner neuen Ostpolitik auf Verständigung". Der Parteispitze der Grünen warf die Vize-Fraktionschefin eine verfehlte Politik vor. Sie setze auf "Russlandbeschimpfungen und Drohgebärden".

Gegenüber "Spiegel Online" griff Wagenknecht die Grünen auch wegen deren Parlamentsarbeit an. "Das Problem ist doch, dass die Grünen vor lauter Eifer, sich Frau Merkel als künftiger Koalitionspartner anzubieten, manchmal ganz vergessen, dass sie sich in der Opposition befinden", sagte Wagenknecht dort.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH