15.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Wagenbauhalle nun besonders gesichert

Wagenbauhalle nun besonders gesichert

Neue Schliessanlage lässt Unbefugte abblitzen

Die Wagenbauhalle. Hier entstehen die Düsseldorfer Mottowagen. Um die streng geheimen Bauprojekte der Vereine bis zum Rosenmontag vor unbefugten Augen zu schützen, hat das Comitee Düsseldorfer Karneval nun ein brandneues System installieren lassen.

Düsseldorf - Mit speziellen Transpondern erhalten Befugte Zugang zur Wagenbauhalle, während allen Unbefugten der Zugang verwahrt bleibt. Das hat einige Vorteile für die Wagenbauer und das Komitee. So können Transponier genau programmiert werden. Man kann jedem Befugten "Zugangszeiten" zuordnen, in denen dieser die Wagnebauhalle betreten darf. Außerdem können verloren gegangene Transponder aus dem System gelöscht werden. Anstatt Schlüssel und Schloss ersetzen zu müssen, kann so einfach der Transponier ersetzt werden. Die neue Schliessanlage wurde von der Firma Gölzner installiert. Die Teile im Wert von rund 2.500 Euro wurden gratis verbaut.

Das Dach der Wagenbauhalle ist mittlerweile fast 100 Jahre alt. Teile des Daches sind undicht, es ist keine Dämmung vorhanden. Damit die Mottowagen auch bei Regen trocken bleiben, und die Wagenbauer auch im Winter nicht frieren, werden nun Maßnahmen zur Dachsanierung angegangen. 100.000 Euro muss das Comitee für diese Arbeiten im kommenden Jahr zahlen. Insgesamt belaufen sich die Kosten für die Sanierungen auf rund 300.000 Euro, einen Großteil der Kosten übernehmen aber großzügige Sponsoren.

Wir von xity freuen uns schon auf den nächsten Rosenmontag und auf die ganzen kreativen und bunten Mottowagen der Session 2015/2016.


Wagenbauhalle nun besonders gesichert
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH