25.02.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Vorbereitungen für Düker-Neubau

Vorbereitungen für Düker-Neubau

In Ilverich wird Gehölz und Gebüsch gerodet

Am linksrheinischen Unterhaupt des zum Klärwerk Nord führenden Dükers in Ilverich muss die vorhandene Betriebsfläche in nördliche Richtung erweitert werden.

Düsseldorf - Zur Vorbereitung der Baumaßnahme müssen dort bis Ende Februar Gebüsch und Gehölz gerodet und Bäume gefällt werden. Nach Abschluss der Arbeiten voraussichtlich Ende 2016 werden nach Mitteilung des Stadtentwässerungsbetriebes Düsseldorf umfangreiche Ersatzpflanzungen vorgenommen. Die Landeshauptstadt Düsseldorf betreibt seit Mitte der 1960er-Jahre zwischen Lohausen und Ilverich einen knapp 960 Meter langen Abwasserdüker unter dem Rhein.
Der Rheindüker transportiert das Abwasser, das im rechtsrheinischen Düsseldorfer Norden anfällt, auf die linke Rheinseite zum Klärwerk Nord in Ilverich. Nun wird parallel ein neuer Düker gebaut. Mit dem Bau soll im ersten Quartal dieses Jahres begonnen werden. Die Baukosten sind mit rund 11,5 Millionen Euro veranschlagt. In diesem Zuge müssen die bereits bestehenden Betriebsgelände linksund rechtrheinisch erweitert werden. Mit dem Düker-Neubau wird eine vollständige Redundanz geschaffen, so dass der vorhandene Düker zur regelmäßigen Reinigung und Inspektion stillgelegt und entleert werden kann. Der neue Düker mit einem Innendurchmesser von 1,80 Meter wird parallel zum vorhandenen Düker etwa 25 Meter rheinabwärts mittels unterirdischen Rohrvortriebs gebaut. Die Mindest unter der Rheinsohle beträgt 5,50 Meter.

Copyright 2016 © Xity Online GmbH