23.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Von Weizsäcker würdigt Widerstand um Stauffenberg

Von Weizsäcker würdigt Widerstand um Stauffenberg

Altbundespräsident: Hitler-Attentäter setzten Maßstäbe

Zum 70. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler hat Altbundespräsident Richard von Weizsäcker den Widerstand um Claus Schenk Graf von Stauffenberg gewürdigt.

Berlin - Die Verschwörer hätten "stellvertretend für jene" gehandelt, "die hätten eingreifen müssen", schrieb von Weizsäcker in einem Beitrag für die Zeitung "Bild am Sonntag" aus Berlin. "Sie nahmen Schuld auf sich, unsere Schuld für die Versäumnisse, in die wir verstrickt waren", fügte der 94-Jährige hinzu.

Für von Weizsäcker, der Graf von Stauffenberg mehrfach persönlich begegnet war und im Juni 1944 von den Attentatsplänen erfahren hatte, setzten die Attentäter Maßstäbe "durch ihr Handeln und durch ihren Tod". Die Botschaft, die sie hinterlassen hätten, sei "die Bereitschaft zu tun, was das Gewissen befiehlt - im Krieg wie im Frieden."

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH