15.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Von Bauernregeln und Aberglauben

Von Bauernregeln und Aberglauben

"Pay what you want"-Aktionstag im Freilichtmuseum

Das Niederrheinische Freilichtmuseum lädt zum letzten "Pay what you want"-Aktionstag dieses Jahres ein.

Grefrath - Am Sonntag, 18. November 2018, können Gäste nach dem Besuch selbst entscheiden, welches Eintrittsgeld ihnen der Aufenthalt im Freilichtmuseum wert war. Zudem können sie beim Verlassen des Museums einen Fragebogen ausfüllen, um ihre Eindrücke, Empfehlungen und Hinweise mitzuteilen.

Am Aktionstag veranstaltet das Museum gleich zwei öffentliche Führungen. Treffpunkt ist jeweils im Eingangsgebäude des Museums, Am Freilichtmuseum 1 in Grefrath.

Um 11:00 Uhr geht es um Bauernregeln und Wetterbräuche. Bei dieser interaktiven Führung erforschen die Besucherinnen und Besucher den Wahrheitsgehalt von Bauernregeln wie „Je weißer die Schäfchen am Himmel gehen, desto länger bleibt das Wetter schön" und mit welchen Mitteln sich die Menschen in der Vergangenheit vor schlechtem Wetter zu schützen versuchten.

Die zweite Führung zum Thema „Von Hexen und Heiligen“ beginnt um 14:00 Uhr. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tauchen bei einem Rundgang durch das Museum in die Welt der Volksfrömmigkeit und des Aberglaubens ein und entdecken dabei, wie man eine Hexe fernhält, warum Hufeisen Glück bringen und was ein Schutzpatron ist.

Für die Führungen ist eine telefonische, verbindliche Anmeldung erforderlich unter 02158-9173-0. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 25 Personen. Pro Person können maximal vier Personen angemeldet werden. Die Führungen dauern je ungefähr 60 Minuten.

Seit dem 1. November gelten die Winteröffnungszeiten. Das Museum hat von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

www.facebook.com/NiederrheinischesFreilichtmuseum
www.niederrheinisches-freilichtmuseum.de


Copyright 2018 © Xity Online GmbH