17.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Visionen und Alpträume"

"Visionen und Alpträume"

Ausstellung zur Quadriennale im Filmmuseum

Unter dem Motto "Visionen und Alpträume – Die Stadt der Zukunft im Film" zeigt das Filmmuseum Düsseldorf im Rahmen der Quadriennale 2014 eine faszinierende Ausstellung zur filmischen Sicht auf die Zukunft.

Düsseldorf - Dafür begibt es sich zum ersten Mal außerhalb seines Gebäudes am Alten Hafen in der Altstadt: Die Schau findet in den Räumlichkeiten im Erdgeschoss des NRWForums statt. Die dort gegebene große Fläche und Höhe korrespondieren ideal mit dem Titel der Ausstellung, denn dieser Raum ermöglicht in besonderer Weise die Umsetzung visionärer Ideen und Elemente, insbesondere aus dem Bereich der (Stadt-)Architektur und des Verkehrs.
Die Stiftung imai für Video- und Medienkunst präsentiert im Obergeschoss des NRW-Forums Düsseldorf die Gruppenausstellung "The Invisible Force Behind. Materialität in der Medienkunst“ mit Werken von Michael Bielicky & Kamila B. Richter, Alexander Hahn, Gary Hill, Mader Wiermann, Van McElwee, Agnes Meyer-Brandis, Lutz Mommartz, Jill Scott, Stansfield/Hooykaas, Steina und Woody Vasulka.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH