17.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Verwandlungen" in der Fabrik Heeder

"Verwandlungen" in der Fabrik Heeder

Stadtjugendtheaters Zwei spielt in einem Terrarium

Mit der Inszenierung von "Verwandlungen" frei nach Franz Kafka feiert das Kresch-Theater Krefeld seine zweite Premiere der neuen Spielzeit.

Krefeld - Das Projekt des Stadtjugendtheaters Zwei wird am Freitag, 26. September 2014, um 19 Uhr auf Studiobühne I an der Virchowstraße aufgeführt. Ein Jahr haben sich Regisseur René Linke und seine jungen Akteure mit der Geschichte des Gregor Samsa aus Kafkas "Verwandlung“ beschäftigt, der eines Morgens als Käfer erwacht. Seine Gefühle und Innenansichten aus der Insektenperspektive werden immer wieder in das Stück eingespielt, ansonsten haben die "Verwandlungen“ ihr Eigenleben entwickelt. Darauf blicken die Besucher zu Beginn von der ersten Galerie in ein Terrarium hinab, in dem die Schauspieler den leeren Raum mit sich, ihren Gefühlen und Gedanken sowie allerhand Schaumstoff füllen.

Im Verlauf des Stückes wechseln die Zuschauer dann auf die Ebene der Schauspieler. Diese agieren hinter transparenten Stoffwänden, die gleichzeitig als Projektionsfläche für Videos dienen. Kafkas Text "übermalen“ die jungen Darsteller mit ihren Themen. Die handeln auch darüber, aus dem Alltag aussteigen zu können, einmal nicht Ich-Sein zu müssen. "Bei den Jugendlichen gibt es den Wunsch, dass man ihnen auch manche Entscheidungen mal abnimmt“, so Linke. So ergeben sich für Jugendliche heute Konflikte zwischen Wissens- und Konsumgesellschaft: Beispielsweise informieren sich sie mittels Internet einerseits über die fragwürdigen Produktionsbedingungen von T-Shirts. Andererseits möchten sie nicht auf das Einkaufen in Billig-Modeketten verzichten, möchten es sogar genießen.

Die Zuschauer dürfen gespannt sein, wie Linke und sein Ensemble, vom dem am Premierenabend gut die Hälfte zum ersten Mal vor Publikum auf der Bühne steht, diese und andere Widersprüche darstellen. Der Entomologische Verein aus Krefeld führt zur Einstimmung im Foyer in die Welt der Insekten ein – mit kleinen Überraschungen. Das Stück dauert zwei Stunden mit Unterbrechungen, keine Pause. Die Inszenierung ist geeignet für Jugendliche ab 14 Jahren. Weitere Spieltermine gibt es am Samstag, 27. September 2014, um 19 Uhr und Sonntag, 28. September 2014, um 19 Uhr, sowie im kommenden Jahr. Weitere Informationen stehen unter www.kresch.de.


Tags:
  • Kresch-Theater
  • Kresch
  • Krefeld
  • Premiere
  • Verwandlungen
  • Fabrik Heeder
  • Stadtjugendtheater
  • Terrarium

Copyright 2018 © Xity Online GmbH