24.09.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Versuchter Wohnungseinbruch in Eller

Versuchter Wohnungseinbruch in Eller

Zeugen, Opfer und Polizei arbeiten Hand in Hand

Zwei Täterinnen wurden nach einem versuchten Wohnungseinbruch in ein Mehrfamilienhaus in Eller von der Polizei festgenommen.

Düsseldorf - Ein 31 Jahre alter Mann kehrte am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr zurück zu seiner Wohnung an der Straße Am Krahnap. Als er den Hausflur betrat, stieß er auf zwei ihm unbekannte Frauen, die an seiner Wohnungstür hantierten. Auf diesen ungewöhnlichen Umstand angesprochen, flüchteten die Fremden aus dem Haus. Dem 31-Jährigen war sofort klar, dass es sich bei dem Duo um Einbrecherinnen handelte und nahm schnellstens die Verfolgung auf. Auf der Gumberstraße bekam er eine der Flüchtigen zu fassen und hielt diese fest. Durch sein lautes Rufen wurde ein Zeuge aufmerksam. Er schätzte die Situation richtig ein, spurtete der zweiten Frau hinterher und bekam sie auf der Robertstraße zu fassen. Die alarmierten Polizeibeamten nahmen in der Folge die beiden Verdächtigen fest. Die Frauen hatten auf ihrem Fluchtweg Einbruchswerkzeug weggeworfen. Dieses stellten die Beamten sicher. Bei der Durchsuchung der beiden und ihrer Handtaschen fanden die Polizisten weiteres "Arbeitsequipment"" wie Handschuhe, Schraubendreher und eine Wasserpumpenzange.
Die 18 und 19 Jahre alten Täterinnen kommen aus Südosteuropa und haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Die 19-Jährige ist bereits polizeibekannt. Ihre Komplizin hatte zunächst falsche Personalien angegeben.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH